Tussi forever!

Wow, immer noch! Vor 13 Monaten haben Bonny & ich unseren Blog gestartet. Und immer noch erreichen uns vereinzelt Nachrichten, in denen sich Leute – die in der Regel nicht mal die Beiträge lesen – über den Namen „Tussiblog“ echauffieren. Herrlich :D.

Rückblick: Ende November 2015 erschienen unsere ersten Blogbeiträge. Wir hatten zuvor ein Weilchen überlegt, wie die Web-Adresse lauten soll. Der tatsächliche Blogname Bonny & Claudia war uns zu umständlich dafür. „Frauenblog“ klang und klingt uns viel zu lahm und langweilig. Hier geht’s nicht um Strickvorlagen für Pullis oder irgendwelche Tipps für Muttis. Sind wir nämlich nicht.Mädelsblog“ wiederum ist viel zu kindlich, außerdem unpraktisch mit dem Umlaut mittendrin. Als Arbeitstitel hatten wir immer schon kurz und knackig vom „Tussiblog“ gesprochen. Und uns dabei ein bisschen verguckt in diesen Namen.

Leser*innen, die sich daran stören, finden den Begriff „Tussi“ dagegen furchtbar. Beleidigend und disqualifizierend sei der. Zuletzt hat sich eine Frau beschwert, die lang und breit über diesen unmöglichen Begriff sinnierte – und das Ganze dann mit einem „Mein Mann findet das auch.“ garnierte. Na daaaann…! Sehr emanzipiert.

 

„Salopp, oft abwertend“ sagt der Duden über die „Tussi“, die mit -i gebildete Koseform zu T(h)usnelda. Oft, das sei an dieser Stelle gesagt, heißt aber eben nicht immer.

Selbst wenn man allgemeinhin unter einer „Tussi“ durchaus so’ne Uschi verstehen kann, die in High Heels mit überschminktem Gesicht durch die Gegend kraxelt und dabei nicht unbedingt als Intelligenz-Bestie durchgehen würde – auch dann kann man sich beim Lesen unserer Beiträge eben vom Gegenteil überzeugen, was Bonny und mich betrifft. Offensichtlich kann man es heutzutage aber leider insbesondere in den sozialen Netzwerken bleiben lassen, einen dort angepriesenen Beitrag überhaupt erst zu lesen, ehe man ihn kommentiert. DAS ist es, was ich dämlich und ignorant finde, nicht den Begriff „Tussi“.

Bonny & ich werten uns selbst mit dem Namen nämlich eben nicht ab. Wer unsere Beiträge liest, weiß auch, dass wir hier nicht darüber sinnieren, wie man sich am besten möglichst viel Schminke ins Gesicht klatscht oder mit dem Arsch wackelt. Stattdessen haben wir diesen Namen von Beginn an lachend, da selbstironisch, und mit einem liebevollen Augenzwinkern verwendet.

Dennoch schlüpfe übrigens auch ich gern mal in bunt geblümte High-Heels, liebe Mode und die Farben Pink und Rosa. Tja…schade ums Schubladen-Denken, nicht wahr? 😉

Wir freuen uns über Diskussionen zu unseren Beiträgen, nehmen immer gerne konstruktive Kritik entgegen. Wir sind aber eben auch junge Frauen, die stolz auf beiden Beinen mitten im Leben stehen – und sich die Tussi-Butter von niemandem vom Brot nehmen lassen.

 

(Bilder: Imago, dpa)