Der Feind in meinem Bett

Pick-up? Das muss eine Ersatz-Sekte für enttäuschte Männer sein. Dachte ich immer. So eine Art Selbsthilfegruppe.

Doch dann verstand ich, was ein Pick-up-Artist wirklich ist. Alles andere als ein Künstler. Auf jeden Fall jemand, den man besser links liegen lässt.

Für alle, die diesen Typ „Mann“ zum Glück nie kennengelernt haben: Das ist jemand, der sich mit allen Mitteln – von psychischer Manipulation bis Gewalt – das nimmt, was ihm seiner Meinung nach zusteht: Frauen. Wenn er sie – und es – nicht bekommt, muss er das Objekt seiner Begierde bestrafen. Vergewaltigung ist das letzte Mittel zur Durchsetzung seines Willens. Der amerikanische Pick-up-Guru Roosh V. predigt: Legalisiert die Vergewaltigung im privaten Rahmen.

Feb. 6, 2016 - New York, NY, United States - Participants holding a banner reading NO RAPE ZONE outside the Dream Downtown NYC Hotel where Roosh V. allegedly was holding an event promoting Make Rape Legal . Notorious Pro-Rape Pick Up Artist and overall pile of human garbage, Roosh V. is promoting a Make Rape Legal day in 43 countries.Thus, concerned New Yorkers organized a counter demonstration to let them know that Roosh V and his followers are not welcome in NYC. New York United States PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAp133 Feb 6 2016 New York NY United States Participants Holding a Banner Reading No Rape Zone outside The Dream Downtown NYC Hotel Where V allegedly what Holding to Event Promoting Make Rape legal Notorious pro Rape Pick up Artist and Overall Pile of Human Garbage V IS Promoting a Make Rape legal Day in 43 Countries thus Concerned New Yorkers Organized a Counter Demonstration to Let THEM Know Thatcher V and His Follower are Not Welcome in NYC New York United States PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY ZUMAp133
Frauen demonstrieren vor einem New Yorker Hotel, während der amerikanische Pick-up-Artist dort eine Promotions-Veranstaltung abhält, um für die Legalisierung von Vergewaltigungen zu werben.

 

Als ich darüber zum ersten Mal las, war ich schockiert. Eine Strategie zu verfolgen, um jemanden nach Strich und Faden zu benutzen, ist krank. Haben diese Männer in ihrer Freizeit nichts Besseres zu tun?

Kommi3

Bei legaler Vergewaltigung fällt mir nicht mehr viel ein, außer: Was ist in deinem Leben eigentlich schiefgelaufen? Die einzige Frau, die es je mit dir aushalten wird, ist deine Mutter. Aber auch nur vielleicht. Aus Mitleid. Weil sie weiß, was für ein verlorenes Seelchen du bist.

Kommi5

So armselig die Pick-up-Masche ist, würde ich nie „nie“ sagen. Jede kann auf so einen Typen reinfallen. Jede Frau hat einen Punkt, an dem man sie brechen kann (wie wahrscheinlich auch jeder Mann), um sie schleunigst wieder fallen zu lassen. Eine weiche Seite. Manchmal kommt es darauf an, in welcher Situation man den Blender trifft – stellen ihn gar gute Freunde vor, die nichts von seinen Machenschaften wissen?

Schuldgefühle, schlechtes Gewissen, Minderwertigkeitsgefühle – der Mann spielt hier bewusst mit typisch weiblichen Emotionen. Er jongliert damit, wirft sie hin und her, hoch in die Luft, aber nie zu hoch, spannt den Bogen sehr, sehr weit, aber überspannt ihn nie. Er hält sich für einen großen Künstler. Es gibt aber auch die Pick-up-Lehrlinge oder die, die nur einen Teil der Theorie verinnerlicht haben. Meistens erkennt man sie, weil sie sich zu dumm anstellen, und winkt ab – mit einem müden Lächeln.

Kommi7

Leider muss ich feststellen: Pick-up ist Alltag und das auch abseits von der Szene mit Internet-Foren und Workshops, die es unter anderem in Deutschland gibt.

Ich kenne nur wenige Frauen, die nicht schon mal Zielscheibe solcher Versuche geworden sind. Oder gar Opfer gezielter, hinterhältiger, egoistischer Manipulationen von Männern. Ich will hier gar nicht von den seelischen Kratzern sprechen. Diese Typen schüren Hoffnungen. Sie spielen Frauen Liebe vor, sprechen übers Zusammenziehen, Heiraten, Kinder, Altwerden und haben gleichzeitig nebenbei einen Stab an Liebhaberinnen, die sie mit ähnlichen Versprechungen bei Laune halten. Ihnen allen geben sie das Gefühl, die „Einzige“ zu sein. Oder erzählen ihnen im Chat, wie hässlich oder kindisch das kleine, graue Mäuschen ist, das sie sich nebenher halten. Damit sie sich besser fühlen und jede Einzelne denkt: Ich bin die Attraktive, die Gewinnerin, die „Andere“ ist nichts. Bis alles auffliegt.

 

Kommi6
Kommentar aus Elitepartner-Forum

 

Wirklich schlimm ist, wenn es nicht bei seelischen Kratzern bleibt. Wenn die Karriere auf dem Spiel steht. Weil die Frau für IHN den Job gekündigt hat, in eine andere Stadt ziehen will. Und, statt in seinen Armen, in der Leere landet. Er hat es so geplant, sie hat vieles verloren. Noch schlimmer, wenn die Gesundheit auf dem Spiel steht. Weil eine feste Beziehung die vermeintliche Grundlage war, er jedoch eine (sehr) offene geführt hat.

Jetzt könnte man sagen: Naiv von der Frau. Oder einfach nur hoffnungsvoll, hingebungsvoll, lebensbejahend? Einige können die Erfahrung unter der Kategorie „Einmal und nie wieder“ abstempeln und sich mit neuer Kraft Menschen zuwenden, die fester im Leben stehen. Für einige bedeutet so eine – schwerwiegende – Erfahrung: grundsätzliches Misstrauen, ein Leben lang.

Anxious woman sitting in her bed reaching for pistol in bedside cabinet model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY FC000713 anxious Woman Sitting in her Bed Reaching for Pistol in Bedside Cabinet Model released Symbolic image PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY FC000713

Misstrauen ist aber nun mal die einzige Methode, wie man sich schützen kann. Schade ist das, weil Pick-upper den guten Typen damit die Wiese abgrasen. Das nächste Mal dauert es eben länger, bis man sich auf etwas einlässt. Wenn überhaupt. Man beobachtet, überlegt, zögert, im Zweifel lässt man es lieber.

Meine Antwort auf Männer, bei denen ich nicht weiß, woran ich bin: Habt ein besseres Leben – ohne mich.

(Fotos: Imago, Kommentarausschnitte: Forum Elitepartner)

Serie „Ehrensache“: Hilfe für Frauen, die Gewalt erleben mussten

 

Seid ihr schon mal Opfer eines Pick-up-Artists oder Blenders geworden? Oder ihm gerade noch davongekommen?